WICON Elektronik GmbH


Direkt zum Seiteninhalt

Desorientierten-Schutzsystem

Ergänzungen

Immer wieder verlassen demente Heimbewohner/innen unbemerkt das Haus und machen aufwändig Suchaktionen notwendig. Schwere Unfälle, bis hin zu Todesfällen, können die Folge sein.

Die Installation eines Desorientierten-Schutzsystems ist eine menschenwürdige Lösung zur Verhinderung des Weglaufens.

Das WICON Desorientierten-Schutz-system kann in jedem Seniorenheim/Klinik nachgerüstet werden. An den abzusichernden Türen werden entsprechende Funksender installiert. Je nach vorhandener Baulichkeit erfolgt dies mittels eines Funksenders mit Antennen oder mit einem Funksender und einer Induktions-schleife.

Sobald ein dementer Bewohner in den Türbereich tritt empfängt der Armbandsender das Sicherungssignal und sendet automatisch einen "Wegläuferruf" per Funk an die zentrale Stelle.

Je nach Ausführung der zentralen Stelle erfolgt eine Weiterleitung des "Wegläuferrufes" über die vorhandene Lichtrufanlage oder direkt über eine Datenschnittstelle an eine DECT-Telefonanlage oder an eine Personenrufanlage. Dieser Ruf wird immer als Gruppen- oder Sammelruf erfolgen, damit sofort das gesamte Betreuungspersonal informiert wird.


Systemkomponenten Artikelnummern:

Technik-Modul
IS76 Ferritantenne (4503-w-IS76ant)
Armband-Funksender S37WM (4503-w-S37WM)
Sicherheitsarmband DV-716 (4503-w-DV)
Induktionssender IS75 (4503-w-IS75)
Funkempfänger LE10 (4503-w-LE10)

Bitte wenden Sie sich an unsere Fachberater zwecks Zusammenstellung ihres angepassten Desorientierten-Schutz-Systems.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü